Direkt zum Inhalt

Fortgeschrittene

Nach dem Welpen- und Junghundekurs
geht es intensiv weiter bei der Absolvierung des Begleithundekurses. Während dieses Lehrganges werden die grundlegenden Kenntnisse über richtiges und folgsames Hundeverhalten, einzeln und gemeinsam in der Gruppe immer wieder geübt.

Ihr Hund lernt z.B. die konsequente Ausführung der wichtigsten Kommandos wie Sitz, Platz, Steh (Abstellen). Sie erarbeiten noch weitere Übungen wie Heranrufen, Bringen und einiges mehr. Die Geschicklichkeit wird im Breitensportareal geübt und das Spielen unter den Hunden kommt nicht zu kurz.

Der Kurs endet mit einer Prüfung vor einem Leistungsrichter. Diese dient bereits als Grundlage für den sogenannten „Hundeführschein“.

Die Ausbildung zum Begleithund bzw. das Ablegen der Begleithundeprüfung 1 stellt die Grundlage für alle weiteren Hundesportarten dar. Ob Breitensport, Schutzhundeprüfung, Fährtenhundeprüfung – alle setzen eine erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung voraus.
Eine abgelegte Begleithundeprüfung bescheinigt, dass der Hund grundlegende Fertigkeiten beherrscht, die es ihm und uns ermöglichen, im normalen Leben gut mit der Umwelt zurecht zu kommen.

Wer mit seinem Vierbeiner mehr erreichen möchte als bloßen Gehorsam, wer die Partnerschaft mit seinem Hund vertiefen will, der ist hier richtig!

 

Begleithundeprüfung BGH 1

Hier wird neben dem an der Leine Gehen speziell auf die Freifolge (Hund geht links knapp neben dem HF und himmelt Ihn ab besten während des Gehens an!) wert gelegt. Es müssen diverse Wendungen und Kehrtwendungen absolviert werden.Etwas schwieriger wird schon das Absetzen (Hund setzt sich aus dem Gehen hin und bleibt sitzen, während der HF weitergeht) und das Ablegen aus der Bewegung (wie oben nur muss der Hund sich hinlegen). Zum Abschluss muss der HF seinen Hund aus der Entfernung rufen.

Diese Prüfung ist mit etwas Üben für JEDEN Hundeführer und Hund machbar!


Prüfungsordnung BGH 1



Begleithundeprüfung BGH 2

Zusätzlich zu den Übungen der BGH 1 (identisch) soll der Hund ein ausgeworfenes Bringholz apportieren und auf Kommando vom Hundeführer weglaufen


Prüfungsordnung BGH 2



Begleithundeprüfung BGH 3

Die Anforderungen sind die selben wie bei BGH 2, allerdings zusätzlich Stehen bleiben aus dem Schritt und Bringen über eine 140cm hohe Schrägwand.



Prüfungsordnung BGH 3



Voraussetzungen:

BGH 1: Für Absolventen eines Basiskurse

BGH 2: BGH 1 - Prüfung

BGH 3: BGH 2 - Prüfung

GH 1-3: BGH 2 - Prüfung

 

> Welpen   > Junghunde